Waldkircher Faustballer trotz Cup aus weiterhin im Soll

Für die Waldkircher Faustballer ist eine intensive Faustballwoche zu Ende gegangen.

Am 27.06.2018 konnte der TSVW im regionalen Cup zum Viertelfinale auf der heimischen Bünt die Faustballer aus Widnau begrüssen. Nach anfängliche Startschwierigkeiten im 1. Durchgang konnte sich das Heimteam steigern und diese Partei mit 4:1 (9:11,11:9,12:10,11:2,11:7) für sich entscheiden. Somit stehen die Waldkirche das zweite mal in Serie im regionalen Cup-Halbfinal. Das Anspieldatum dieser Partie wird demnächst bekannt gegeben.

Am 29.06.2018 durften die Waldkircher Faustballer im Schweizer Cup 1/8 Finale das Nationalligateam aus Jona auf der Bünt endfangen. Mit jeweils 3 Punkten als Polster auf Grund der tieferen Ligazugehörigkeit in den Satz startend, konnte im 1. Abschnitt gegen den Favoriten aus Jona wenig ausgerichtet werden. Anschliessend gestaltete sich ein interessanter Schlagabtausch bei welchem die Waldkirch begünstigt durch Fehler der Jona Angreifer Ihre Chancen erhielten. So konnte nach gewonnenem 2. Durchgang der Satzausgleich bejubelt werden. Im 3. und 4. Abschnitt wiederum hatten die Joner das bessere Ende für sich. Satz 5 und 6 gewann wiederum das Heimteam ehe die nächsten beiden Durchgänge standesgemäss zu Gunsten des NLA Teams ausfiel. Somit ist das nationale Cupabenteuer 2018 für die Waldkircher Faustballer zu Ende.

Waldkirch (2. Liga) : Jona (NLA) 3:5 (6:11, 11:8, 5:11, 10:12, 11:2, 11:5, 7:11, 9:11)

 

Nach der intensiven Cuppartie gegen Jona vom Freitag Abend stand am Samstag bereits der Rückrundenstart in die 2. Liga Meisterschaft auf dem Programm. Da die Waldkircher als Regeneration vom Freitag auf den Samstag den Gang ans Open Air St. Gallen dem Gang zum Physio vorzogen, durfte man auf die Resultate gespannt sein. Vor allem da das erste Spiel um 09.10 Uhr in Landquart angesetzt war. Den Überlieferungen zu folge waren mindestens 5 Spieler anwesend, was bereits als kleiner Erfolg gewertet werden konnte. Einzig jener Spieler welcher sich am Vorabend schonte und darum auf den Cuphit gegen Jona verzichtete und im Sittertobel blieb, schaffte es auch am Samstag nicht auf den Faustballplatz. Ob dieser dann die Rückkehrer ans OASG entsprechend entschädigte, ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Auf Grund der Vorgeschichte können die beiden Siege aus den vier Spielen doch als Erfolg gewertet werden. Die Medaillenränge sind somit vor der abschliessenden 4. Runde noch in Griffweite.

Resultate Spieltag 1-3

Rangliste nach dem 3. von 4 Spieltagen