TSV Waldkirch 2 verteidigt Tabellenspitze

Durchzogene 2. Meisterschaftsrunde

Am Samstag dem 24. Juni fand die zweite Meisterschaftsrunde der 3. Liga in Schwarzach statt. Dabei musste der der TSV Waldkirch 2 die erste Saisonniederlage einstecken. Die restlichen drei Spiele konnten gewonnen werden.

Durch einen Unfall auf dem Hinweg, verzögerte sich die Ankunft zweier Spieler um einige Minuten. Der Kaltstart im ersten Spiel stellte für die Waldkircher jedoch kein grösseres Handicap dar. Die jungen Schwarzacher produzierten eine sehr hohe Eigenfehlerquote, welche zu einem klaren Sieg der Waldkircher führte. Im zweiten Spiel des Tages musste gegen Montlingen die erste Niederlage in der laufenden Feldsaison hingenommen werden. Dieses Mal war es der TSV Waldkirch welcher mit vielen Fehlern auffiel. Im anschliessenden Spiel konnte man gegen Landquart wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren. Im letzten Spiel des Tages stand man sich der älteren Garde von Schwarzach gegenüber. Nachdem beide Mannschaft je einen Satz gewinnen konnten, fand man sich im dritten beim Spielstand von 14:14 wieder. Glücklicherweise konnten die Waldkircher den Matchball verwandeln und holten sich diesen wichtigen Sieg.

Nach der Hinrunde befindet sich der TSV auf dem ersten Rang, jedoch mit gleich vielen Punkten wie der Zweitplatzierte. Um die Chance auf den Aufstieg zu bewahren muss die Fehlerquote wieder gesenkt werden.

Die nächste Meisterschaftsrunde findet am 1. Juli in Will statt.

 

Für Waldkirch: Stefan Diethelm, Daniel Brändle, Peter Sutter, Christoph Ziegler, Severin Holzer

TS Schwarzach 2 : TSV Waldkirch 2 (5:11 / 5:11)

FB Montlingen 2 : TSV Waldkirch 2 (11:9 / 8:11 / 11:9)

TV Landquart : TSV Waldkirch 2 (6:11 / 8:11)

TS Schwarzach 3 : TSV Waldkirch 2 (11:8 / 4:11 / 14:15)

 

Sieg im Viertelfinal des FAKO-SAP Cups

Am Donnerstag 22. Juni fand das Viertelfinal zwischen dem TSV Waldkirch 2 (3. Liga) und dem SVD Diepoldsau (Senioren) in Diepoldsau statt. Da die Kat. Senioren mit der 4. Liga gleichgestellt werden, musste der TSV Waldkirch jeweils mit einem Handicap von 2:0 Punkten pro Satz starten.

Im ersten Satz kamen die Waldkircher nie wirklich ins Spiel und mussten nach kurzer Zeit bereits den ersten Satzverlust verkraften. Anschliessend konnte man im nächsten Satz den 2:0 Rückstand schnell wettmachen und selbst vorlegen. Mit einer konzentrierten Leistung wurde dieser Satz gewonnen. Der dritte Satz war wieder ein Spiegelbild des ersten, dies führte wieder zu einem Satzverlust. Im vierten Satz legte man schnell einige Punkte vor. Gegen Ende des Satzes kam Diepoldsau mit Hilfe des Schiedsrichters noch einmal gefährlich nahe, jedoch liess man sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Nach einer kurzen Pause konnte es mit dem fünften Satz weitergehen. Es war wie verhext. Nach einem guten Satz folgte anschliessend ein Schlechter. Wieder lagen die Waldkircher mit einem Satz im Rückstand. Es folgte der sechste Satz. Das Spiel wog hin und her, keine Mannschaft konnte sich entscheiden absetzen. Doch plötzlich hatte Diepoldsau einen Matchball. Der TSV konnte diesen abwehren und sich anschliessen selbst einige Satzbälle herausspielen. Da diese nicht verwandelt werden konnten stand es 14:14. Durch ein gekonntes Ass konnte man den Satzausgleich zum 3:3 bewerkstelligen. Im Entscheidungssatz konnten sich die Waldkircher bis zum Seitenwechsel eine Führung herausspielen. Diese konnte bis am Ende verteidigt werde und man konnte nach knapp zwei Stunden ein hart umkämpftes Spiel für sich entscheiden. Die Erleichterung war den Spielern des TSV Waldkirch ins Gesicht geschrieben.

Im Halbfinal trifft der TSV Waldkirch 2 auf den Sieger des Spiels zwischen FB Montlingen (2. Liga) und dem TV Herisau (2. Liga). Unabhängig vom Spielausgang geniessen die Waldkircher das Heimrecht. Das Datum wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

 

Für Waldkirch: Stefan Diethelm, Daniel Brändle, Marcel Schildknecht, Christoph Ziegler, Severin Holzer

SVD Diepoldsau Sen : TSV Waldkirch 2 (3:4)