TSV Waldkirch 1 im Cup chancenlos

Am Donnerstag 01. Juni spielte der TSV Waldkirch im Schweizer Cup 1/16 Final gegen die Senioren aus Widnau, welche sich als Cupsieger des regionalen Cup 2016 für die Hauptrunde im Schweizer Cup qualifizieren konnte. Da in den Cuppartien der Faustballer der Unterklassige jeweils mit einem Punktevorsprung, 2 pro Liga jedoch max. 3 ins Rennen geht, war bereits im Vorfeld davon auszugehen, dass es für die Fürstenländer ein schweres unterfangen wird, mit einem Sieg die nächste Cuprunde zu erreichen. So überrascht es nicht, dass sich die Waldkircher mit der 3 Punkte Hypothek bei einem Satz welcher auf 11 Gewinnpunkte gespielt wird, schwertaten. Lediglich in zwei der 5 Teilabschnitten konnten die Waldkircher den Rückstand wettmachen, wobei es trotzdem nicht für einen Satzgewinn ausreichte. Bei den Waldkircher NLB Faustballern passte an diesem Abend zu viel nicht zusammen, so dass das 0:5 Endresultat für die Widnauer Senioren absolut in Ordnung geht. Bei den Widnauern gelangen im Gegenzug einige hervorragende Angriffe, so dass auch ohne Punktehypothek der Spielausgang wahrscheinlich offen gewesen wäre.

Nun geht es für die Waldkircher Spieler in der Pfingstwoche nach Berlin, wo es am Deutschen Turnfest darum geht die Form wieder zu finden und für die Rückrunde der NLB gewappnet zu sein. So dass man die entscheidenden Spiele gegen den Abstieg möglichst erfolgreich gestalten kann. Nach den beiden Spielrunden zum Abschluss der Vorrunde, an welchen keine Punkte eingefahren werden konnte, finden sich die Fürstenländer auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder.

Am 24. Juni startet die Rückrunde in Affeltragen wo gegen das heimische Schlusslicht ein erstes Schlüsselspiel ansteht.

Anschliessend folgen zwei Heimrunden am 30. Juni sowie am 18. August mit jeweils Spielbeginn 19.30 Uhr. Da wird es wohl darum gehen, die heimische Bünt wieder zu einer Festung zu machen.