Start in die Rückrunde der NLB Faustballer missglückt

Der TSV Waldkirch startete am vergangenen Samstag in Affeltrangen in die Rückrunde der NLB Feldsaison. Mit dem Heimteam aus Affeltrangen sowie den Reserven aus Jona waren somit die 3 Tabellenletzten am Start der 5. Runde.

Im Startspiel trafen die Waldkircher auf Affeltrangen. Die Fürstenländer bekundeten zu Beginn der Partie Mühe mit dem Terrain wie auch mit dem Ball. Im Ersten Spielabschnitt hatte das Spiel der Waldkircher noch zu viele unnötig Fehler, auch bekamen die Fürstenländer den gegnerischen Anschlag nie richtig unter Kontrolle, so dass Durchgang 1 an das Heimteam abgegeben werden musste. Im zweiten Durchgang vermochten sich die Fürstenländer auf das Spiel des Gegners einstellen und konnten das Spiel wieder ausgleichen. Die Sätze 3 und vier waren wieder klare Angelegenheiten für je ein Team so dass jeweils jenes Team welches gegen den Wind spielte auch den Satz gewinnen konnte. So musste nun der 5 Satz über den Ausgang des Spiels entscheiden. Die Waldkircher starteten auf der besseren Seite und konnten einen 3 Punktevorsprung herausspielen. Jedoch gelang den Thurgauern den Spielstand wieder auszugleichen und bei Seitenwechsel war der Spielstand wieder ausgeglichen. Die Waldkircher starteten dann mit 3 Servicefehler und mussten somit das Spiel aus der Hand geben.

Affeltrangen: Waldkirch   11:8 / 9:11 / 11:7 / 8:11 / 11:8

 

Im zweitne Spiel hiess der Gegner der Fürstenländer Jona2, welche bis vor diesem Spieltag noch 2 Punkte vor Waldkirch platziert waren. Waldkirch schien die Niederlage        gegen das Schlusslicht aus Affeltrangen noch nicht verdaut zu haben, so dass der 1. Satz eine klare Angelegenheit für Jona war. Auch der zweite Spielabschnitt war eine kurze Sache in welchem der TSV Waldkirch dem Gegner nicht viel entgegen zu setzten hatte. Somit stand es nach kurzer Zeit bereits 2:0 in Sätzen für Jona. Waldkirch änderte die Aufstellung und spielte mit einer Formation wie noch nie in dieser Feldsaison. Anstelle den 3. Durchgang einfach runter zu spielen und in den Feierabend an diesem warmen Faustballsamstag zu gehen, sahen sich die Fürstenländer plötzlich in Führung liegend. Bei 10:6 hatten die Waldkircher unerwartet den 1. Satzball, welcher im dritten Anlauf mit einem Fehler des Gegnerischen Angreifers abgeschlossen wurde. Wer dachte, dass dieses Aufbäumen von kurzer Dauer war, sah sich in Abschnitt vier bestätigt als Waldkirch mit 4:8 im Hintertreffen lag. Doch plötzlich schien vieles wieder zu klappen und die Joner unterstützten die Waldkircher mit einigen Eigenfehlern, so dass das Blatt noch abgewendet werden konnte und die Waldkircher das Spiel ausglichen. Die Joner erholten sich vom Schock des sicher geglaubten Sieges noch aus der Hand gegeben zu haben nicht mehr und verloren auch den 5. Durchgang und somit dieses Spiel.

Waldkirch: Jona 6.11 / 6:11 / 11:8 / 11:9 / 11:7

 

Die dritte Partie entschied Affeltrangen klar mit 3:0 gegen Jona2 für sich. So dass nun alle 3 Teams mit 6 Punkten am Tabellenende stehen. Für Waldkirch geht es am kommenden Freitag 30.06.2017 auf der Heimischen Bünt um 19.00 gehen die 3. und 4. Platzierten aus Rickenbach- Wilen sowie Diepoldsau2 darum möglichst weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.